Die Ultraschalltherapie ist eine Behandlung im Rahmen der physikalischen Therapie und Elektrotherapie.

 

In der Ultraschalltherapie kann sowohl die erkrankte Stelle lokal behandelt, als auch zuführende Nerven stimuliert werden. Die zu behandelnde Stelle wird mit einem Kontaktgel bedeckt, um die optimale Schallübertragung gewährleisten zu können.

 

Zudem gibt es ein Kombinationsverfahren aus Ultraschalltherapie und elektrotherapeutischen Anwendungen.

 

Durch den auf den Körper wirkenden Ultraschall kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung.

Die mechanische Wirkung ist eine Vibrationswirkung. Durch den Schalldruck kommt es im umliegenden Gewebe zu starken Kompressionen und Expansionen, was der Wirkung einer Massage entspricht.

Die thermische Wirkung entsteht durch die Schallresorption körpereigenen Gewebes.

Diese Wärme entwickelt sich im Knochengewebe, Knorpel, Sehnen, Muskelgewebe und Haut.

Ultraschalltherapie